Die Gewinner des Preisausschreibens stehen fest

Schon seit Anlieferung unserer Schiffsmühle nach Ginsheim im Jahre 2011 wissen wir, dass es für unser Schiff eine Untersuchungspflicht durch die Schifffahrt-Untersuchungskommission (SUK) gibt. Dementsprechend muss der Rumpf eines Schiffes alle 12 Jahre auf Dichtigkeit geprüft werden. Dazu muss das Schiff auf eine Helling – also an Land – gebracht und dort untersucht werden. In unserem Falle ist eine solche Untersuchung im Jahre 2023 fällig.

Die Schiffsmühle in voller Fahrt bei ihrer Ankunft vor acht Jahren. 2023 ist es wieder so weit.

Das wird eine teure Angelegenheit, für die wir bereits jetzt finanzielle Rückstellungen bilden müssen. Um selbst einen groben Überblick über die Höhe der anfallenden Kosten zu bekommen, und auch, um gegenüber dem Finanzamt prüffähige Aussagen über die Höhe der erforderlichen Rückstellung machen zu können, haben wir uns über den Ablauf und über die voraussichtlich anfallenden Kosten erkundigt.

Die anfallenden Arbeiten haben wir am Ende dieses Beitrags zusammengestellt. Wir haben Angebote eingeholt; neben den auf heutiger Basis geschätzten Kosten haben wir dann vorsichtshalber eine 10%ige Kostensteigerung bis 2023 und weiterhin eine 10%ige Reserve für Unvorhergesehenes einkalkuliert. Schließlich kamen wir auf einen Betrag in Höhe von 42.000 €

Diese Zahl galt es bei unserem Preisausschreiben zu schätzen. Am nächsten kam Manfred Egloff aus Ranstadt mit seinem Tipp (38.000 €). Ein zweiter Gewinner wurde unter allen Teilnehmern ausgelost. Das Los fiel auf den Ginsheimer Martin Kupsch. Er lag mit seiner Schätzung (31.000 €) zumindest nicht ganz daneben.

Herzlichen Glückwunsch den beiden Siegern, die sich über eine Einladung zu unsererm Helferessen freuen dürfen!

Veröffentlicht unter Verein, Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Die Gewinner des Preisausschreibens stehen fest

Zahlreiche Besucher bei den Tagen der Industriekultur

Die Tage der Industriekultur Rhein-Main, die in diesem Jahr unter dem Fokusthema „Baukultur“ standen, lockten wieder viele Besucher zur Schiffsmühle. Mit zwei Fachvorträgen und einer Sonderausstellung von Hand- und Haushaltsmühlen hatte der Verein für zusätzliche Attraktionen gesorgt. Das Foto zeigt den Modellbauer und Sammler Manfred Egloff aus der Wetterau an einer Drehmühle aus seiner Sammlung.

 

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Zahlreiche Besucher bei den Tagen der Industriekultur

Die Schiffsmühle im hr-Fernsehen

Das Modell der letzten Rheinschiffsmühle verließ am 2. August vorübergehend seinen angestammten Platz im Ginsheimer Heimatmuseum, um zusammen mit Herbert Jack nach Frankfurt zum Hessischen Rundfunk zu reisen. Dort war es der Star in der Sendung „Hallo Hessen“, in der ausführlich über unsere Mühle berichtet wurde. Die Sendung ist noch bis Juli 2020 in der Mediathek zu sehen.

Modell der Schiffsmühle vor dem Heimatmuseum

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Die Schiffsmühle im hr-Fernsehen

Impressionen vom Deutschen Mühlentag 2019

Auch wenn an diesem Pfingstmontag nicht ganz so viele Besucher da waren wie letztes Jahr, war der Deutsche Mühlentag wieder ein voller Erfolg.

Veröffentlicht unter Bilder, Veranstaltungen, Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Impressionen vom Deutschen Mühlentag 2019

Anreise per Paddelboot

Einen nicht alltäglichen Weg zur Schiffsmühle hatte eine Gruppe gewählt, die uns Ende Mai besuchte: Mit 25 Kajaks waren Wassersportfreunde aus Pfungstadt von Erfelden bis zur Ginsheimer Altrheinmündung  gepaddelt. Nachdem die Boote sicher auf die Rampe gezogen waren, konnten sie sich auf eine Führung freuen. Für den Rückweg allerdings wurden die Boote auf einen Anhänger verladen, und die Besucher durften in einem Bus Platz nehmen.

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Anreise per Paddelboot