Holpriger Neustart nach langer Pause

Lange mussten wir in diesem Jahr warten, bevor wir die Schiffsmühle wieder öffnen konnten. Vor allem die Einhaltung der Abstandsregel war bei einer normalen Führung nicht zu gewährleisten.

Als dann im Sommer die Corona-Beschränkungen gelockert wurden, kündigten wir frohen Mutes die Wiedereröffnung für den 24. Juli an. Doch dann kam – zum zweiten Mal in diesem Jahr –  das Hochwasser, das nur langsam wieder ablief. Danach war der Uferweg noch tagelang mit zähem Schlamm bedeckt und ein Zugang zum Steg unmöglich. Rechtzeitig zu den Tagen der Industriekultur (21. bis 29. August) hatten wir endlich wieder „klar Schiff“, doch der in früheren Jahren übliche Besucheransturm blieb weitgehend aus. Man spürte die Verunsicherung der Interessenten angesichts ständig wechselnder behördlicher Anordnungen.

Etwas besser war die Resonanz bei den „Tagen der Offenen Tür“, die wir anlässlich der Eröffnung unserer Sonderausstellung „Wiederauferstehung eines Industriedenkmals – die Rekonstruktion der letzten Rheinschiffsmühle“ für den  4. und 5. September angekündigt hatten. Obwohl an diesen Tagen kein Eintritt erhoben wurde, kamen rund 175 € an Spendengeldern zusammen.

Die Ausstellung, die an den 10. Jahrestag der Ankunft der Schiffsmühle erinnern soll, ist noch bis zum 3. Oktober während er üblichen Besuchszeiten an den Wochenenden  zu besichtigen.  Derzeit gilt weiterhin die 3G-Regel und Maskenpflicht – für unsere Besucher kein Problem, denn als vernünftige Mitbürger haben sie sich natürlich impfen lassen.

 

 

Veröffentlicht unter Bilder, Veranstaltungen, Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Holpriger Neustart nach langer Pause

Aufräumen nach der Flut

Fast ist es schon Routine – und doch ist es jedes Mal anders. Nach jedem Hochwasser bietet sich das gleiche Bild: Unmengen von Treibholz, Schilf und Plastikmüll haben sich am Steg, am Schiffsrumpf und vor den Wasserrädern angestaut. In mühevollen und nicht ganz ungefährlichen Arbeitseinsätzen versuchen die freiwilligen Helfer im Verein wieder „klar Schiff“ zu machen.

Fotos: Florian Kaspar (16.02.2021)

Für die ganz großen Brocken bekamen wir Unterstützung durch ein Spezialschiff des Wasser- und Schifffahrsamtes Mannheim. Vielen Dank!

Videos: Herbert Jack (18.02.2021)

Veröffentlicht unter Bilder, Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Aufräumen nach der Flut

Hochwasser

Ein Besuch der Schiffsmühle ist derzeit unmöglich – gleich aus zwei Gründen: Neben den bekannten Corona-Restriktionen haben wir seit einigen Tagen ziemliches Hochwasser. Dem Ginsheimer Fotografen Michael Arnold sind mit seiner Drohne diese eindrucksvollen Aufnahmen gelungen, für die wir uns herzlich bedanken!

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Hochwasser

Ruhig wird´s

Glück zu all unseren Mitgliedern und Freunden!

Sie alle haben es vernommen: Ruhe ist angeordnet. Auch in unserer Schiffsmühle ist also Ruhe angesagt, und ab dem kommenden Montag wird es in diesem Jahr keine Mühlenführungen mehr geben. Für den November ist dies vorgeschrieben; und für den Dezember hatten wir ohnehin die Schließung beschlossen. (In den letzten Jahren hatten wir jeweils im Dezember so wenig Besucher, dass sich der Einsatz unserer Helfer nicht lohnt.)

An diesem Wochenende haben wir also noch geöffnet. Am Samstag, 31.10., gibt es Führungen um 14.15, um 15.30 und um 16.45 Uhr. Am Sonntag gibt es nur eine Führung um 14.00 Uhr.

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, ggfs. noch Weihnachtsgeschenke einzukaufen oder den eigenen Bedarf zu decken, ist das Lädchen nochmals geöffnet

  • am So., 1.11., von 11 bis 12 Uhr und
  • am So., 15.11., von 14 bis 15 Uhr.

Ich wünsche Ihnen allen alles Gute. Kommen Sie gut durch diese besondere Zeit, über die wohl unsere Enkel noch ihren Enkeln erzählen werden.

Beste Grüße
Ihr / Euer Herbert Jack

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Ruhig wird´s

Schiffsmühle an den Wochenenden wieder geöffnet

Nachdem die Ginsheimer Rheinschiffsmühle seit dem 1. Juli wieder für  angemeldete Besuchergruppen  zugänglich ist, wird ab sofort auch zu den bisher üblichen Besuchszeiten (Samstag- und Sonntagnachmittag) geöffnet sein. Allerdings gibt es feste Zeitfenster für die Führungen: Jeweils um 14.15, 15.30 und 16.45 Uhr werden maximal 9 Besucher eingelassen.

In der Mühle besteht Mundschutzpflicht; Desinfektionsmittel steht bei Bedarf bereit. Außerdem müssen die Teilnehmer, wie auch in der Gastronomie üblich, ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Der Verein freut sich über diese ersten Schritte auf dem Weg zurück in die Normalität. Die Besucher werden feststellen können, dass sich auch während der coronabedingten Zwangspause einiges in der Mühle getan hat. So dreht sich jetzt endlich wieder das charakteristische Wasserrad, das zwei Jahre lang wegen einer Unwucht zum Stillstand gekommen war und inzwischen eine neue Beplankung erhalten hat.

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Schiffsmühle an den Wochenenden wieder geöffnet