Ruhig wird´s

Glück zu all unseren Mitgliedern und Freunden!

Sie alle haben es vernommen: Ruhe ist angeordnet. Auch in unserer Schiffsmühle ist also Ruhe angesagt, und ab dem kommenden Montag wird es in diesem Jahr keine Mühlenführungen mehr geben. Für den November ist dies vorgeschrieben; und für den Dezember hatten wir ohnehin die Schließung beschlossen. (In den letzten Jahren hatten wir jeweils im Dezember so wenig Besucher, dass sich der Einsatz unserer Helfer nicht lohnt.)

An diesem Wochenende haben wir also noch geöffnet. Am Samstag, 31.10., gibt es Führungen um 14.15, um 15.30 und um 16.45 Uhr. Am Sonntag gibt es nur eine Führung um 14.00 Uhr.

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, ggfs. noch Weihnachtsgeschenke einzukaufen oder den eigenen Bedarf zu decken, ist das Lädchen nochmals geöffnet

  • am So., 1.11., von 11 bis 12 Uhr und
  • am So., 15.11., von 14 bis 15 Uhr.

Ich wünsche Ihnen allen alles Gute. Kommen Sie gut durch diese besondere Zeit, über die wohl unsere Enkel noch ihren Enkeln erzählen werden.

Beste Grüße
Ihr / Euer Herbert Jack

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Ruhig wird´s

Schiffsmühle an den Wochenenden wieder geöffnet

Nachdem die Ginsheimer Rheinschiffsmühle seit dem 1. Juli wieder für  angemeldete Besuchergruppen  zugänglich ist, wird ab sofort auch zu den bisher üblichen Besuchszeiten (Samstag- und Sonntagnachmittag) geöffnet sein. Allerdings gibt es feste Zeitfenster für die Führungen: Jeweils um 14.15, 15.30 und 16.45 Uhr werden maximal 9 Besucher eingelassen.

In der Mühle besteht Mundschutzpflicht; Desinfektionsmittel steht bei Bedarf bereit. Außerdem müssen die Teilnehmer, wie auch in der Gastronomie üblich, ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Der Verein freut sich über diese ersten Schritte auf dem Weg zurück in die Normalität. Die Besucher werden feststellen können, dass sich auch während der coronabedingten Zwangspause einiges in der Mühle getan hat. So dreht sich jetzt endlich wieder das charakteristische Wasserrad, das zwei Jahre lang wegen einer Unwucht zum Stillstand gekommen war und inzwischen eine neue Beplankung erhalten hat.

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Schiffsmühle an den Wochenenden wieder geöffnet

Vorsichtige Wiedereröffnung der Schiffsmühle

Nach einer Zwangspause von mehr als drei Monaten ist die Ginsheimer Rheinschiffsmühle ab dem 1. Juli wieder für Besucher zugänglich – allerdings vorerst nur nach vorheriger Anmeldung über Tel.  0157 3705 2722.  Die allgemeinen Öffnungszeiten am Wochenende bleiben weiterhin ausgesetzt, da die Besucherzahlen bei schönem Wetter nicht vorhersehbar sind und aufgrund der räumlichen Enge in dem historischen Nachbau die Einhaltung der Abstandsregel nicht garantiert werden kann.

Aus diesem Grund wird auch die Gruppenstärke für eine Führung auf maximal 9 Personen beschränkt. Größere Gruppen können eventuell in mehreren Etappen durch die Mühle geschleust werden, sofern Mühlenführer verfügbar sind. Familien und Einzelpersonen können sich gegebenenfalls einer anderen Kleingruppe anschließen. Wer eine Gruppe angemeldet hat, wird gebeten, die Kontaktdaten der Teilnehmer, wie auch in der Gastronomie üblich, zu hinterlassen. In der Mühle besteht Mundschutzpflicht; Desinfektionsmittel steht bei Bedarf bereit.

Manfred Büttner und Norbert Kuhnt bei  dringenden Arbeiten am Wasserrad- selbstverständlich mit Mundschutz und ausreichend Abstand!

Trotz des erhöhten Aufwands verzichtet der Schiffsmühlenverein in dieser besonderen Situation auf die Erhebung des üblichen Eintrittsgeldes von 4 Euro pro Person; stattdessen wird um eine Spende im Ermessen der Besucherinnen und Besucher gebeten.

Die ehrenamtlichen Handwerker und freiwillige Helfer haben in den letzten Wochen wieder viele Stunden investiert, um die Museumsmühle weiterhin in gutem Zustand zu halten, und der Verein freut sich über das ungebrochene Interesse der Öffentlichkeit an diesem einmaligen Industriedenkmal.

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Vorsichtige Wiedereröffnung der Schiffsmühle

Schiffsmühlen-Krimi zum Anhören

Sommer 1898. Ein holländischer Raddampfer bleibt unweit von Mainz mit Maschinenschaden liegen – direkt vor den Ginsheimer Schiffsmühlen. Bis zur Reparatur muss die Mannschaft in dem beschaulichen Altrheinort ausharren. Sie ist keineswegs willkommen: Zwischen Rheinschiffern und Müllern schwelt seit langem eine latente Feindschaft. Kaum sind die Fremden da, überschlagen sich die Ereignisse …

Im Corona-Mai 2020 haben wir an dieser Stelle den leicht gekürzten Text des historischen Heimatkrimis von Jochen Frickel in Form eines Podcasts (Hörbuch) veröffentlicht.

Sprecherin / Sprecher: Ursel Lux und Jochen Frickel

Der Podcast ist nun nicht mehr verfügbar.

Die gedruckte Fassung des Buches (ISBN 978-3-943580-16-7) können Sie für 12,80 €
auf folgenden Wegen beziehen:

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentare deaktiviert für Schiffsmühlen-Krimi zum Anhören

12. Jahreshauptversammlung

Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung am Mittwoch, den 19.02.2020 konnte Herbert Jack die Besucher „richtig verwöhnen“. Neben umfassenden Informationen über das vergangene und das laufende Jahr erhielten sie einen Schiffsmühlen-Einkaufs-Chip als Dank für ihr Kommen und eine Vielzahl von Drucksachen: Die Neuauflage des Vereins-Flyers, das Programm „Veranstaltungen auf dem Rhein“, die Neuauflage des Heftchens „Einkehrmöglichkeiten in der Nähe“ und eine nigelnagelneue Broschüre über die Museen des Kreises Groß-Gerau (klar: einschließlich des Museums der Schiffsmühle!).

Der neu gewählte Vorstand setzt sich aus Herbert Jack (1. Vorsitzender), Jochen Frickel (2. Vorsitzender), Dr. Harald Schlott (Schatzmeister), Ursel Lux (Schriftführerin) und den Beisitzern Georg Englert, Frank Gill und Norbert Kuhnt zusammen. Eine Änderung gab es im Vereinsnamen. „Schiffsmühle Ginsheim am Rhein e.V.“ heißt nun das Team, welches sich um das schwimmende Museum kümmert. „Recht flott werden wir alle Schriftstücke etc. auf diesen Namen ändern“, teilt Herbert Jack mit.

Foto: F.J. Eichhorn

Das Foto zeigt einige der Jubilarinnen und Jubilare zusammen mit dem neugewählten Vorstand. Von links: Herbert Jack, Brigitte Dach, Frank Gill, Helena Wolf, Ursel Lux, Karin Kammer, Harald Schlott, Detlef Korting, Jochen Frickel und Georg Englert.

Veröffentlicht unter Verein | Kommentare deaktiviert für 12. Jahreshauptversammlung